Wie angekündigt arbeiten wir nach dem Redesign gerade verstärkt daran, auch die Funktionen und die Benutzbarkeit von wer-weiss-was zu optimieren.

Wir releasen gerade den 1. Schritt des Refits. Mit diesem 1. Schritt möchten wir die Trennung zwischen Forum und Expertenvermittlung aufheben und die beiden gleichwertigen Bestandteile von wer-weiss-was zusammenführen.

Alle Beiträge, die von nun auf wer-weiss-was geschrieben werden, gehen über die gleiche Frage-Maske.

Dies wird folgendermaßen aussehen:

Nur Fragemaske

Dort wird ein Thema ausgewählt (entspricht den Brettern im Forum), anschließend der Titel und der Fragetext eingegeben, sowie passende Stichwörter. Unter Optionen kann bei sensiblen Fragen das Häkchen bei “Für die Suche freigeben” entfernt werden. Diese Beiträge werden nur für die Beteiligten und das Team sichtbar sein, nicht für Moderatoren oder andere Unbeteiligte.

Anschließend erscheint die Frage im Forum.

Parallel werden bis zu 10 zu diesem Thema passende Experten angeschrieben. Die angeschriebenen Experten werden zur Beantwortung über den Link in der Mail-Benachrichtigung auf die Artikelseite (= Fester Link) geleitet und können dort wie gewohnt die Frage beantworten. Neu ist, dass sie sehen können, welche Antworten bisher eingegangen sind. Die Antworten auf der Artikelseite sind, wie auch bisher in der Expertenvermittlung, nur auf der 1. Ebene möglich.

Im Forum sind Antworten weiterhin wie gewohnt auch auf mehreren Ebenen möglich, diese werden auf der Artikelseite jedoch nur in der 1. Ebene als Antworten dargestellt, alle weiteren Ebenen verschmelzen zu Kommentaren, die ausgeklappt werden können.

Es gibt eine Änderung für Bretter, die bisher öffentlich nicht zu sehen waren (z.b. Erotik & Sexualität, Sucht & Prävention). D.h. alle bisher gestellten Fragen in diesen Themen wurden auf nicht-öffentlich gesetzt und sind nur sichtbar für alle Mitglieder, die an den Threads beteiligt waren. Alle neuen Fragen sind öffentlich sichtbar oder können beim Stellen der Frage manuell auf nicht-sichtbar gestellt werden. Dann sind sie nur vom Fragesteller und den beteiligten Experten zu sehen. Ein entsprechender Hinweis erscheint bei der Auswahl dieser Themen.

 

Moin liebe Mitglieder, Experten und Besucher von wer-weiss-was,

mit dem neuen Layout 2013 haben wir im Juli dieses Jahres den ersten Schritt zu einem größeren Renovierungsprojekt gestartet, das wir intern “Refit” nennen. Der Begriff stammt aus dem Yachtbau und meint das Nachrüsten, Umrüsten und Modernisieren eines Bootes, ohne es im Wesen neu bauen zu wollen. Die Segeleigenschaften bspw. bleiben so erhalten, wie ursprünglich designt.

Auf wer-weiss-was übertragen bedeutet dies, dass wir uns peu-a-peu die Kernfunktionen unserer Website vornehmen und diese modernisieren, ohne den bewährten Kern von wer-weiss-was, das Vermitteln von Know-how und Experten auf Gegenseitigkeit, in seinem Wesen zu verändern.

Wir gehen hier in einer Folge von permanenten und abgeschlossenen Funktionspaketen vor, die wir bis zum Frühjahr 2014 umgesetzt haben wollen.

Ziel ist es, wer-weiss-was technologisch moderner, funktionell eindeutiger, inhaltlich lebendiger und mobil nutzbarer zu machen.

Eine tief gehende Analyse und Befragung unserer Mitglieder hatte bereits 2007 gezeigt, dass die beiden Funktionsteile von wer-weiss-was, Forum und Expertenvermittlung, oft nicht erkannt und in einer Art Entweder-Oder genutzt wurden. Um wer-weiss-was für Fragende eindeutiger benutzbar zu machen, möchten wir diese beiden Teile zusammen legen, wobei wir uns die Struktur des Forums als führende Funktion ausgesucht haben.

Neue Frage-Antwort-Funktion:

Mit dem heutigen Release werden Fragen, die bei wer-weiss-was gestellt werden einem Brett zugeordnet und dort veröffentlicht. Zeitgleich sucht unser Vermittlungsalgorithmus passende Expert_innen und schreibt sie an. Die Artikelseite ist also sowohl im Forum in gewohnter Form, als auch für Mitglieder, die über die Expertenvermittlung angeschrieben werden mit den gewohnten Funktionen nutzbar.
(Mehr Informationen hierzu in der aktuellen Release-Note)

Antworten und Kommentare:

Wir haben für die Artikelseiten eine Änderung eingeführt. Antworten auf Antworten werden wir, wie inzwischen weltweit üblich, als Kommentare auf Antworten behandeln und diese der jeweiligen Antwort zuordnen. Der Funktionsweise des Forums entspricht dies und ist auch für Lesende, die später auf eine Frage stoßen, einfacher zu lesen.

Permanentes Beleben, Verbessern von Artikeln und Inhalten:

Wir wollen im Laufe des Refit die Artikelseiten lebendiger machen. Know-how hat eine verschieden lange Lebensspanne. Beim Thema ‘Botanik’ sind Inhalte, Tipps und Antworten länger gültig, als beim Thema Steuerrecht bspw.. Wir wollen unseren Mitgliedern in Zukunft die Möglichkeit geben, auch “archivierte” Artikel verbessern zu können, indem sie melden wenn sie veraltet sind oder Änderungen und Erweiterungen vorschlagen.

Mobile Ansicht:

wer-weiss-was hat bereits heute einen Anteil von 25%, die uns via Mobiltelefon oder Tablet besuchen. Diesen Nutzern wollen wir eine mobile
Ansicht mit den wichtigsten Funktionen zur Verfügung stellen.

Am Ende dieses Refit, so unsere Hoffnung, haben wir wer-weiss-was modernisiert und generalüberholt, und das Starke an dieser Community erhalten.

Besten Gruß aus dem Maschinenraum,
Erik Hauth

Sex mit Tieren ist eine Form der Sexualität, die seit 1969 der so genannte Sodomie-Paragraph abgeschafft wurde nicht strafbar war, solange das Tier oder die Tiere “nicht gequält” wurden. Seit Ende 2012 ist das schwieriger, denn der Bundestag hat am 13. Dezember 2012 über Neuregelungen zum Tierschutz entschieden: “Zoophile Handlungen”, also Sex mit Tieren, stehen nun unter Strafe. Für wer-weiss-was, als bewusst diskriminierungsfreie Plattform für alle Fragen zu menschlichem Leben, also auch zu Sexualität ein echtes Dilemma.

Wie gehen wir in Zukunft mit Anfragen zu Sex mit Tieren um? Wo endet reine Tierliebe und fängt sexuelle Obsession strafbaren Ausmaßes an? More »

01. July 2013 · 5 comments · Categories: Journal

Liebe Mitglieder, Nutzer und Freunde von wer-weiss-was,

im Laufe dieser Woche schalten wir für wer-weiss-was ein neues Layout live, das wir im Frühjahr für euch entwickelt haben. Nach 17 Jahren sind wir so langsam dem Babyblau entwachsen und präsentieren unser Expertennetzwerk nun in neuen klaren Farben mit übersichtlichen Boxen und Icons.

Das neue wer-weiss-was

Navigationsleiste wer-weiss-was

wer-weiss-was wird mit diesem Layout vor allem wiedererkennbarer und einheitlicher. So haben wir den Navigationsbalken im Kopf der Seite (Header) nun über die gesamte Website gezogen, damit alle wichtigen Funktionen bequem und schnell erreicht werden können.

Sidebar wer-weiss-was.de

Ganz neu ist unsere Sidebar. Diese begleitet euch auf der ganzen Seite. Ihr findet darin eure Profilinformationen, gestellte Anfragen und habt die Möglichkeit, euer Profil in den sozialen Netzwerken und mit Freunden zu teilen.

Frage stellen

Fragen? Fragen!

Wir haben für euch das Frageformular prominent auf der Startseite und im Header implentiert, d.h. ihr könnt ganz unkompliziert eine Frage über die Startseite stellen. Natürlich erreicht ihr das Frageformular auch von jeder anderen Seite auf wer-weiss-was.de. Sucht einfach nach dem roten Frage-Button ;-)

Ihr seid noch nicht registriert bei wer-weiss-was.de, habt aber viele Fragen? Kein Problem! Nachdem ihr eure Frage eingegeben und mit kurzen Stichwörtern spezialisiert habt, werdet ihr automatisch zur Login-Seite geleitet. Dort könnt ihr euch ein Profil anlegen und eure Interessengebiete eintragen. Anschließend einfach die Frage abschicken – über Antworten werdet ihr per E-Mail informiert.

Und was ist mit neuen Funktionen?

Das neue Layout vereinheitlicht die meisten Teile von wer-weiss-was und soll der erste Schritt, die Basis, dafür sein, wer-weiss-was funktional besser zu machen.

Im Laufe dieses Jahres kümmern wir uns dann um die Verbesserung der Funktionen auf wer-weiss-was. Wir bearbeiten gerade Features, die vor allem darauf abzielen, die Struktur zu verbessern, das Forum und die Expertenvermittlung zu überarbeiten und Funktionen zu entwickeln, die die Qualität unserer Inhalte erhöhen. Mehr dazu zu gegebener Zeit. Nun freuen wir uns erst einmal, euch unser neues Layout 2013 vorstellen zu können.
Viele Grüße

Erst 1, dann 2, dann 3, dann 4 … Um euch die Vorweihnachtszeit zu versüßen, stecken viele schöne Dinge im wer-weiss-was Adventskalender auf Facebook.

Spannende Bilder, informative Videos, interessante Fragen und Antworten, der ein oder andere Spaß… Lasst euch überraschen! Aber nicht schummeln: Nur ein Türchen pro Tag ;-)

Viele Mitglieder haben sich die Einbindung von Videos und Fotos in ihren Antworten auf wer-weiss-was gewünscht. Ab sofort werden für die unten aufgeführten Quellen Vorschaubilder angezeigt. Bildschirmfoto 2013-02-22 um 16.00.10Diese Funktion gilt für das Forum sowie für die Expertenanfragen. Links zu Musik, Videos und Fotos werden damit direkt durch freigegebene Teaser-Inhalte auf der Seite embeded oder vorgezeigt. Dies funktioniert folgendermaßen:
Die Quelle bzw. der Anbieter hinterlegt ein Vorschaubild an einer bestimmten Stelle im Code. Bei wer-weiss-was werden nur die Vorschaubilder angezeigt, welche vom Dienst genau für diesen Zweck angeboten werden. Ist an der Stelle im Code kein Vorschaubild hinterlegt oder ist dieses als nicht-öffentlich gekennzeichnet, wird auch keine Vorschau angezeigt. Sind Videos oder Quellen nicht mehr verfügbar, wird dies im Vorschaubild ebenfalls durch eine Meldung sichtbar gemacht. Bildschirmfoto 2013-02-22 um 15.52.35

Für folgende Portale ist das Vorschaubild möglich:

http://www.dailymotion.com
http://www.deviantart.com
http://www.flickr.com
http://www.funnyordie.com
http://github.com
http://www.instagram.com
http://www.mixcloud.com
http://www.mobypicture.com
http://www.rdio.com
http://soundcloud.com
https://speakerdeck.com
https://www.twitter.com
http://www.ustream.tv
http://vimeo.com
http://www.youtube.com

 

Das wer-weiss-was Gewinnspiel “Stelle uns die Frage, die wir nicht beantworten können” ist beendet. Wir haben spannende Fragen erhalten und freuen uns, euch nun endlich die Gewinnerfrage vorstellen zu können:

Gewinnerfrage Gewinnspiel von wer-weiss-was.de

Gewinnerfrage Gewinnspiel von wer-weiss-was.de

Mara Bittinger kann sich über den 1. Preis, das “Die drei ???”-Fanpaket freuen. Die anderen Gewinner werden schriftlich von uns benachrichtigt.
Ihr habt auch Fragen, über die ihr schon immer nachgedacht habt? Fragt unsere wer-weiss-was-Experten auch weiterhin über Facebook!

wer-weiss-was hat knapp 500.000 Experten mit den unterschiedlichsten Interessengebieten. Wir behaupten: es gibt keine Frage, die sie nicht beantworten können! Fordere uns und unsere Experten heraus und gewinne tolle Preise.

Jede Frage, die über den Verlosungstab mit einem Klick auf “Frage stellen” gestellt wird, nimmt an der Verlosung teil. Natürlich halten unsere Experten sich weniger gern mit Quatschfragen auf. Aber Fragen aller Art, rund um Hobby, Beruf, Freizeit, Essen, Leben, Philosophieren, Basteln etc., die unseren AGB und der Netiquette entsprechen, sind willkommen. Fordert sie und uns heraus und stellt die eine Frage, die nicht beantwortet werden kann.

Tolle Preise warten – pünktlich zur Weihnachtszeit – auf euch: u.a. ein tolles Fanpaket “Die drei ???” vom EUROPA-Hörspielverlag, “Das Ökosystem” von Galileo – Baue dir dein eigenes Ökosystem und lerne so, wie es funktioniert – und noch weitere tolle Spiele und Hörbücher. Es lohnt sich also. Alles was es dafür braucht: Stelle eine Frage über den Tab. Viel Glück!

P.S. Kleiner Tipp: Je mehr Fragen du stellst, desto höher die Chance, dass das Los dich erwischt. Aber pssst ;-)

Es gelten unsere Datenschutz- und Teilnahme-Bedingungen. Jede Frage, die über den Tab gestellt wurde, nimmt an der Verlosung teil. Die Auswahl der Gewinner erfolgt per Los.

Skurril, ausgefallen oder einfach nur verrückt: Wir suchen die wer-weiss-was-Experten mit den verrücktesten Hobbys, den skurrilsten Erfindungen oder der außergewöhnlichsten Lebensweise!

Kennt ihr Mitglieder auf wer-weiss-was, die in ihren Beiträgen “um die Ecke denken”? Die sich vielleicht selbst gar nicht als besonders beschreiben würden, es durch ihr Interessengebiet, Hobby, Beruf oder durch die Art, auf Expertenanfragen zu antworten, einfach sind?

Kennt ihr Mitglieder oder Nutzer die außergewöhnliche Ideen für die Freizeitgestaltung haben? Oder seid ihr vielleicht selbst der Daniel Düsentrieb unter den Zukunftsbegeisterten, die auch Lösungen für Probleme finden die manchmal keine sind? Kennt ihr jemanden, der einen Fluxkompensator in der Garage stehen hat? Oder Badewannen-Sammler, Entwickler von alternativen Treibstoffen oder Sumpfschnorchler? Schreibt eine Mail ans Team und wir nehmen dann Kontakt auf.

Wir freuen uns darauf, unsere Mitglieder besser kennenzulernen und sind gespannt auf eure Mails!

Dennis ist 21 Jahre alt, kommt aus Berlin und ist Mitglied in der Band Hightek Music. Dennis hat Anfang 2012 noch 120 Kilo gewogen. Und jetzt? Jetzt sind es nur noch 80 Kilo! Wie er das geschafft hat? Das wollt ihr wohl gern wissen ;-)

Dennis ist zu eurem Glück auch wer-weiss-was-Experte und erzählt euch gern, wie er das hingekriegt hat! Heute geht’s los im wer-weiss-was.de-Channel bei myvideo und youtube! Holt euch seine Tipps, um gesund und nachhaltig abzunehmen.
Wie funktioniert der Jojo-Effekt, was genau sind Eiweiße, welche Diäten taugen was und was bitte will die Süßigkeitenpolizei? Schaltet ein, um nichts zu verpassen, denn unser Experte Dennis hat die Antworten!

Ab heute gibt es jeden Donnerstag eine neue Folge “Gesund abnehmen mit Dennis!” im wer-weiss-was-Channel bei myvideo und youtube! Und nächsten Donnerstag gibt es an dieser Stelle noch ein ausführliches Interview mit dem Abnehm-König und Hintergrund-Informationen. Also: stay tuned :-)

P.S. Ihr findet Dennis nicht nur bei wer-weiss-was, sondern auch bei Facebook.

Marina Luz Chapman behauptet in ihrer Biografie “The Girl With No Name” (“Das Mädchen ohne Namen”), dass sie fünf Jahre lang im Dschungel von Kapuzineraffen groß gezogen wurde.

Dieser Behauptung wollten wir auf den Grund gehen und haben die Experten (Biologen, Zoologen etc.) bei wer-weiss-was befragt:

Die wer-weiss-was-Experten sind skeptisch, wie ein Auszug aus ihren Antworten zeigt

Sie sind damit wesentlich kleiner und leichter als eine Vierjährige. Sie leben fast ausschließlich auf Bäumen, was einer Vierjährigen aufgrund der mangelnden Körperkräfte und Koordination schwer fallen dürfte. Weiterhin leben sie in einer Rangordnung, die u.a. den Zugang zu Nahrung regelt. Die Affengruppe ist also keine große Familie, die mal eben selbstlos ein Riesenbaby adoptieren würde. Obwohl nichts unmöglich ist, scheinen mir diese Argumente eher gegen als für die Geschichte zu sprechen.

und

nun, möglich wäre es, wenn:
die Affen das Menschenbaby finden und aufnehmen, statt es zu töten.
Affenbabies haben andere Verhalten als Menschenbabies. Menschenbabies besitzen zwar den Klammerreflex, sich festzuhalten, was für das Überleben sehr wichtig ist, wenn die Affenmutter fliehen muss, aber ob ein Menschenbaby diese Kraft bei seinem Gewicht (im Vergleich zu einem viel leichteren Affenbaby) aufbringen kann, bezweifle ich sehr.
Nimmt eine Affin das Baby an, so muss sie laktierend sein und das Baby säugen/stillen können.
Also, mein Fazit ist: eine nicht unmögliche Geschichte, aber sehr sehr unwahrscheinlich.

Was meint ihr? Ist die Geschichte von Tarzana glaubhaft?

 

 

Die beiden Ratgebernetzwerke „wer-weiss-was“ und „wer-weiss-wo“ starten mit comic-animierten TV-Spots. Sie übermitteln die Funktionsweise und das persönliche Markenerlebnis in den Wissenscommunities der ProSiebenSat.1 Digital-Tochter.

Hamburg, 22.10.2012. Knapp 500.000 Menschen teilen monatlich ihr Wissen auf den beiden Expertenportalen. Die wer-weiss-was GmbH beauftragte die Hamburger Kreativen von Cohen + West, die bei der Konzeption auf animierte und unterhaltsame Comic-Storys setzten. Kernerlebnisse der Plattformen  wie Wissen, Austausch und Nähe werden optimal beworben:  Die Spots zeigen unterschiedlichste Lebenssituationen, in denen Menschen sich gegenseitig unterstützen, indem sie auf individuelle Fragen persönlich Antworten und ihr Wissen teilen. Zu sehen sind sie aktuell auf ProSieben, in SAT.1 und bei kabel eins.

“Die ineinandergreifende Kombination edukativer und unterhaltsamer innovativer Elemente war uns bei der Konzeption der Kampagne sehr wichtig”, sagt Erik Hauth, Geschäftsführer der wer-weiss-was GmbH.  “Damit kommunizieren wir zum einen klar die Funktionsweise und den Nutzen unserer Plattformen, zum anderen das spezifische, persönliche Markenerlebnis auf spielerische Art und Weise.”

Neben dem TV-Auftritt umfasst die Auftaktkampagne auch verschiedene Social-Media- und reichweitenstarke Online-Marketing-Maßnahmen. Für die Produktion ist Nonstop Revolution Media unter der Leitung von Producer Markus Haaser verantwortlich. Die Mediaplanung und den -einkauf übernimmt die Value Mountain Media GmbH.

 YouTube Preview Image

YouTube Preview Image

Über wer-weiss-was

www.wer-weiss-was.de ist ein kostenloses Netzwerk zum gegenseitigen Austausch von Know-how. 500.000 registrierte Mitglieder nutzen wer-weiss-was bereits als zentrale Anlaufstelle für die aktive Wissensvermittlung. Ausgangspunkt für das im April 1996 als Studentenprojekt gestartete Onlinenetzwerk war die Idee für eine Suchmaschine, die nicht nur Fakten liefert, sondern Menschen zusammenbringt und ihnen eine Diskussionsplattform bietet. Die Mitglieder und ihr Wissensaustausch stehen bis heute im Zentrum von wer-weiss-was.

wer-weiss-was basiert auf dem Prinzip der Gegenseitigkeit. Jedes registrierte Mitglied kann Fragen stellen und hilft dafür anderen Nutzern bei Problemen, mit denen es sich auskennt. Hierfür können die Mitglieder bereits bei der Anmeldung ihre persönlichen Interessengebiete angeben. Außerdem haben sie die Möglichkeit, sich und ihr Wissen in den jeweiligen Themenfeldern selbst einzuschätzen und in die Kategorien “Interessierter”, “Anfänger”, “Fortgeschrittener” und “Experte” einzuteilen. Die wer-weiss-was GmbH ist eine 100-prozentige Tochter von ProSiebenSat.1 Digital, dem Multimediaunternehmen der ProSiebenSat.1 Group.

 

 

Ansprechpartner:

ProSiebenSat.1 Digital GmbH
Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG
Medienallee 6
D-85774 Unterföhring

Sabine Segerer
Unternehmenskommunikation
Tel.         +49 [0] 89/9507-8922
Fax         +49 [0] 89/9507-98922
sabine.segerer@prosiebensat1digital.de

%d bloggers like this: